Historie

1924

Kauf eines Sägewerks mit Elektrizitätswerk und Zimmerei durch Otto Kappler, Baumeister und Steinmetz.

1948
Übergabe des Betriebes an Sohn Manfred Kappler, Schreiner und Zimmermeister.

1954
Umfirmierung in Kappler & Diehl; Erweiterung um eine Schreinerei nach Beteiligung von Fritz Diehl, Schreinermeister.

1994
Nach dem Ausscheiden von Fritz Diehl fährt Manfred Kappler den Betrieb als Zimmerei und Schreinerei fort.

1994
CAD - Unterstützung in der Arbeitsvorbereitung

1997
Erweiterung der Abbundhalle mit Einbau eines Brückenkrans und Umbau des ehemaligen Wohnhauses zum Büro.

1999
Übergabe des Betriebes nach 50 Jahren Selbstständigkeit an Sohn Holger Kappler.

2000
Der Betriebszweig Holzrahmenbau wird ausgeweitet und eine neue Lagerhalle errichtet.

2002
Anschaffung eines Montagetisches mit Pressvorrichtung und einer Kappanlage für Wandelemente.

2003
Mitgliedschaft in der Qualitätsgemeinschaft Holzbau und Ausbau e. V.
Grundstückskauf und Erweiterung des Freilagers

2004
Fremdüberwachung für beidseitig geschlossene Wand-, Dach- und Deckenelemente.

2005
Neubau einer Abbundhalle  

2006
Anschaffung einer vollautomatischen CNC - Abbundanlage.

2007
Umwandlung der Rechtsform in holzbau KAPPLER GmbH & Co. KG.

2008
Anschaffung einer Zellulose-Einblasmaschine; Lagererweiterung; Errichtung einer Lackierhalle; Ausbau des Bereichs Bauen energieeffizienter Gebäude.

2009
Erweiterung von Büro und Fuhrpark; Anschaffung einer Infrarotkamera zurr energetischen Beratung und Qualitätskontrolle.
10-Jahres-Resumee
Seit der Betriebsübernahme von meinem Vater konnten wir von den Veränderungen im Holzbau besonders profitieren. Der Betrieb wandelte sich von einer klassischen Zimmerei zu einem innovativen und modernen Holzbaubetrieb. Gleichzeitig vergrößerte sich der Betrieb von 5 auf ca. 25 Mitarbeiter.

2010
Neubau einer Produktionshalle für die Elementfertigung; Grundstückserwerb und Erweiterung der Lagerkapazitäten.

2011
Erwerb einer zweiten CNC-Anlage für Plattenzuschnitt; Optimierung durch räumliche Trennung von Zuschnitt und Fertigung.
 
2012
Neubau einer Lagerhalle und installation PV-Anlage mit 185 KWP.
 
2013
Kauf der Dieser Mühle. Die Holzfamilie wächst auf 38 Mitarbeiter.
 
2014
Fertigstellung von ca. 300m2 Bürofläche in der Mühle Faktor-8-Sanierung: 80% Energieeinsparung. Umzug der Planungsabteilung in die Mühle.